You are currently viewing Make-up Artist werden – diese wichtigen Dinge musst du können – 4 Voraussetzungen!

Make-up Artist werden – diese wichtigen Dinge musst du können – 4 Voraussetzungen!

Du möchtest Make-up Artist werden aber dich plagen Zweifel,  ob du dich überhaupt dafür eignest?

Dann lass´ uns zusammen durchgehen, welche Fähigkeiten du unbedingt mitbringen musst, um erfolgreich in diesem Traumberuf zu arbeiten!

Wir sprechen darüber, was du können solltest und natürlich auch über Voraussetzungen und Herausforderungen, die der Job mit sich bringt.

Doch was solltest du denn nun mitbringen, um als Make-up Artist zu arbeiten?

Make-up Artist werden

 

Eine Übersicht

Starten wir mit den

Deine Voraussetzungen

Um Make-up Artist zu werden, solltest du kreativ und flexibel sein! Was damit gemeint ist? Nicht nur die künstlerische Kreativität, sondern

  • Du solltest verstehen, was deine Kundin sich von dir wünscht und das entsprechend umsetzen können 
  • Du solltest dich flexibel und einfühlsam an verschiedenen Menschen anpassen können
Denn: 
Make-up bedeutet für jeden etwas unterschiedliches und dein Job ist es, herauszufinden, was deine Kundin möchte! Und das solltest du dann passend ihrer Wünsche umsetzen. 
 
Denn sind wir mal ehrlich – du wirst selten komplett freie Hand haben und  „mach mal was“ hören! Es bedeutet eher, den Vorstellungen deiner Kundinnen zu entsprechen und diesen gerecht zu werden! Und genau das erfordert Kreativität und Flexibilität!
 

Grafik Make-up Artist werden, benötigte Fähigkeiten und Voraussetzungen für die erfolgreiche Arbeit als Make-up Artist oder Visagistin

Die Herausforderungen

Im Make-up Artist Job sind keine Kundin und kein Arbeitstag gleich und es gibt noch viele andere Dinge, die du beherrschen solltest. Aber das ist auch wieder das Schöne daran. Langweilig wird es nie und genau das abwechslungsreiche daran liebe ich an meinem Job als Make-up Artist!

Um als Make-up Artist durchstarten zu können:

  • solltest du dich immer weder neu auf eine Person oder ein Team einstellen können, denn hiervon wirst du eine Menge treffen! Du liebst es, neue Bekanntschaften zu machen und dich immer wieder neu auf die verschiedenen Personen und Situationen einzulassen? Ja? Das ist perfekt!
  • solltest du einen abwechslungsreichen Tagesablauf mögen, denn den wirst du als Make-up Artist immer haben! Kein Arbeitstag ist gleich, genauso kein Kunde und kein Job. Aber ich bin ehrlich, ich persönlich finde das super gut, denn Eintönigkeit und Stillstand ist überhaupt nicht mein Ding!
  • solltest du gut in Business-Themen sein! Um Make-up Artist zu werden, reicht es nicht, „nur“ gut zu schminken, sondern du solltest dich im besten Fall auch mit dem „drum-herum“ wie Marketing, Kundengewinnung, Social Media und Preisen auskennen und beschäftigen wollen. Denn: Make-up ist ein Business, da gehört diese Bereich untrennbar dazu! 
 

Ich finde den Themenbereich „Business Wissen“ sogar so wichtig, dass er einer der Bausteine in meinen Online Kursen geworden ist! Auch im Make-up Artist Grundkurs findest du ein Kapitel dazu, damit du neben den Make-up Tipps auch Hilfestellungen für dein Make-up Business mitnimmst! 

Jetzt am Make-up Artist Grundkurs teilnehmen (alles online) inkl. Zertifikat!
Schluss mit Hobby und Hallo Traumjob! So gelingt Dir der Einstieg als Make-up Artist! Lerne die Grundlagen zur Theorie, Praxis & Business Tipps!

Make-up Artist werden, was musst du am Anfang können?

Was du am Anfang NICHT können musst, sind 1000 verschiedene Make-up Techniken! Ich habe am Anfang gedacht, ich müsste alles umsetzen können … von kreativ mit Steinchen, bunten Looks mit vielen Farben über den perfekten Eyeliner war in meinen Gedanken alles dabei!

Was du wirklich für deinen Start als Make-up Artist brauchst:
  • Aus Erfahrung kann ich dir sagen: Am Anfang reichen 3-4 Looks! Diese solltest du immer wieder üben und perfektionieren. Was in meinen Augen auf jeden Fall dabei sein sollte sind z.B. schlichte Looks, Brautlooks, Nude Make-up und eine Smokey Eyes Technik. Damit bist du für viele Jobs gut gerüstet. Hierbei kommt es natürlich auch immer ein wenig darauf an, in welchem Bereich du später arbeiten möchtest.

Übrigens brauchst du auch keine hunderte Produkte, um Make-up Artist zu werden! Welche Dinge aber auf keinen Fall in deinem Make-up Artist Kit fehlen dürfen, zeige ich dir bald in einem ausführlichen Video auf meinem Youtube-Channel beauty.education.bytina

Abonniere mich dort gerne für weitere hilfreiche Tipps rund um den Bereich Make-up Artist werden!

 

Tipp: Setze dir Etappen-Ziele!

Du hast dich vorhin gefragt, ob du alles dafür mitbringst, um Make-up Artist zu werden

Weißt du was? Neben den Fähigkeiten, Voraussetzungen und Herausforderungen, die ich dir bisher genannt habe brauchst du vor allem eins: einen AnfangDenn dein Business wird ein laufender Prozess sein. 

Du musst nicht direkt „in die Vollen gehen“! Weder mit 1000 Make-up Techniken noch mit spontenen Impulsen wie Hauptjob kündigen – Make-up Artist werden!

Soll ich dir verraten, wie ich meine Selbstständigkeit angegangen bin? Ich habe mein Make-up Business erstmal eine ganze Weile nebenbei gemacht! Neben meinem Hauptjob im Büro bin ich am Wochenende meiner Leidenschaft nachgegangen und habe mein Business auf die Beine gestellt. 

Als alles gut lief, habe ich meinen Vollzeit-Job auf Teilzeit um geswitched und einige Jahre später bin ich nun komplett selbstständig in meinem und unserem Traumjob!

So ist auch dein Plan? Ich finde es gut, wenn du da auch in Etappen denkst! Du musst nicht sofort komplett selbstständig sein (das würde ich dir auch niemals raten!). Taste dich in deinem Tempo vor aber behalte deine Etappenziele fest im Auge.

Make-up Artist werden, eine Pyramide über die Etappenziele, erst Vollzeit Job und Make-up Artist Ausbildung, dann nebenbei selbstständig, dann Vollzeit selbstständig als Visagistin

 

Mache den Test: Bist du als Make-up Artist geeignet?

Mache den Test und beantworte folgende Fragen einfach für dich:

  • Arbeitest du gerne mit Menschen?
  • Kannst du dich Situationen gut anpassen?
  • Kannst du improvisieren und flexibel sein?
  • Bist du gut in einer Handarbeit, im schminken oder vielleicht zeichnen
  • bist du bereit, etwas für deinen Traumjob Make-up Artist werden zu tun?
Du hast fast alles mit JA beantworten können? Sehr gut! Auch, dass du bereit bist, dich mit Dingen zu beschäftigen, die nicht nur mit schminken zu tun haben! (Was natürlich eine Riesen-Wissenschaft für sich ist!) Damit meine ich Dinge wie

und alles, was dazu gehört!

  • Businessaufbau
  • Preiskalkulation
  • Website

Ich bin sicher, mit dieser Einstellung kannst du deine Träume verwirklichen und wirst dein Make-up Business erfolgreich angehen können! Falls du noch ein bisschen Hilfe brauchst: informiere dich doch gerne hier auf der Website bei meinen verschiedenen Kursen! Vielleicht ist das ja was für dich?

Viel Erfolg und alles Liebe,

Jessica Hubert-Bax

Kommentar verfassen